Menu

SVERKER 900

Das ultimative Multifunktionswerkzeug für Schutz und Schaltanlagen

Mehr Einspeisepunkte in die Mittelspannungsnetze durch dezentrale Erzeugungsanlagen haben neue Schaltanlagen zur Folge - allerdings mit vergleichsweise einfacherem Schutzkonzept oder einfacheren Schutzrelais. Dadurch steigt die Nachfrage nach günstigen und leicht bedienbaren Prüfsystemen. Jedoch erfordern viele Schutzgeräte eine dreiphasige Prüfung und zudem geänderte Aufgabenstrukturen auch Primärprüfungsfunktionalität. Megger reagiert darauf mit dem dreiphasigen Schutzrelais- und Multifunktions-Prüfsystem SVERKER 900.

Im Zuge der Energiewende, und dem damit einhergehenden Netzumbau, entstehen überall im Land neue Schaltanlagen. Diese sind jedoch meist mit vergleichsweise einfacheren Schutzfunktionen bzw. Schutzrelais konzipiert. Hier sind moderne Schutzprüfsysteme für die Schutzrelais neuester Generation in der Regel viel zu überdimensioniert, viel zu komplex und meist auch viel zu teuer. Gleichzeitig werden diese Schutzsysteme im Rahmen von Inbetriebnahme- und Turnusprüfungen immer mehr von Technikern geprüft, die für die Gesamtanlage vom Wandler, über den Schutz, bis hin zum Leistungsschalter verantwortlich und somit keine ausgewiesenen Schutztechniker im klassischen Sinne sind. Trotz vergleichsweise einfacheren Schutzfunktionen ist bei neuen Schutzrelais die Verwendung von dreiphasigen Prüfeinrichtungen vielfach erforderlich oder sogar einfacher in der Anwendung.

Mit der dreiphasigen Variante des SVERKER, dem SVERKER 900 kommt Megger diesem neuen Anforderungsprofil entgegen - ein einfaches zu bedienendes und handliches Prüfgerät für Schutzrelais. Besonders die leichte Handhabung und die erwiesene Zuverlässigkeit machten SVERKER in vier Jahrzehnten zum erfolgreichsten einphasigen Schutzrelaisprüfgerät und somit zu einem Standard auf dem Markt. Noch unter der Marke „Programma®“ wurde mit den Schutzrelaisprüfgeräten der SVERKER 700-Serie das Multifunktionskonzept ein immer wichtigerer Aspekt. Der SVERKER 900 führt nun in sechster Generation dieses bewährte Konzept dreiphasig weiter.

Sinnvoll angeordnet, wie in einem gut sortierten Werkzeugkasten, liegen dem Prüftechniker auch beim neuen SVERKER 900 alle Werkzeuge zur Schutzprüfung übersichtlich vor. Durch den Stand-Alone-Betrieb muss man keinen zusätzlichen PC mit sich führen. Prüfergebnisse können im Gerät oder auf USB-Speichermedium gespeichert werden. Der Schutz-Prüftechniker hat in seinem robusten Koffer alles dabei, was er braucht – ein Multifunktionsprüfsystem für die Schutz- und Schaltanlagenprüfung.

LCD-Touchscreen

Nach relativ kurzer Einarbeitung lassen sich alle Funktionen vom Anwender schnell verstehen und sicher bedienen. Ein Bedienfeld mit einfach bedienbarem LCD-Touchscreen und weiterhin ein Drehknopf zur Prüfgrößeneinstellung unterstützen den Prüftechniker dabei. Das Schutzrelais-Prüfgerät  bietet ihm eine praxisgerechte Kombination aus Strom- und Spannungsquellen und vielfältige Messmöglichkeiten. Zudem können auch verschiedene Primärprüfungen durchgeführt werden. Die drei Strom- und vier Spannungsquellen sind galvanisch getrennt und können somit wahlweise in Reihe oder parallel geschaltet werden. Das ermöglicht einphasig bis zu 105 A Wechselstrom und 900 V Wechselspannung. Eine spezielle Buchsenanordnung dieser Ausgänge und eine graphische Benutzerführung ermöglichen dem Schutzrelais-prürftechniker diese unterschiedlichen Konfigurationen schnell, sicher und fehlerfrei durchzuführen. Alle Ausgänge können hinsichtlich Betrag, Phasenwinkel und Frequenz individuell eingestellt werden. Die vierte Spannungsquelle kann zur Gleichspannungsversorgung des Schutzrelaisprüfgerätes oder als Referenzspannung verwendet werden.