Menu

TE PDS

Teilentladungs-Detektor

  • Einfach in der Anwendung
  • Kompakt leicht und flexibel durch Batteriebetrieb
  • Hochempfindliche induktive und kapazitive Sensoren
  • Optischer und akustischer Indikator

Der TE PDS verfügt über einen induktiven und einen kapazitiven Sensor und ist damit geeignet für die Qualitätskontrolle unterschiedlicher isolierter elektrischer Einrichtungen. Das Messgerät wird hauptsächlich dazu benutzt, die Montagequalität neu installierter isolierter Muffen und Kabelendverschlüsse auf TE-Freiheit zu überprüfen. Der TE PDS wird ausschließlich an isolierten Hochspannungseinrichtungen verwendet.

Die Detektion möglicher Schwachstellen erfolgt mit dem kapazitiven Sensor durch die Erfassung der durch TE verursachten elektrischen Feldänderungen. Die Intensität des Messsignals in Pico-Coulomb nimmt mit zunehmender Entfernung vom Fehler ab und wird sofort umgerechnet als dB-Wert angezeigt. Diese Veränderung der Signalpegel wird zur genauen Lokalisierung genutzt.