Ihren Verkäufer finden
 Kontakt
 Log in

Handlicher TE-Detekor zur einfachen Überwachung von Umspannwerken

UHF PDD

 
  • UHF PDD
  • Ihre Vorteile  
  • Downloads  
Ihre Vorteile
  • Für die schnelle Detektion von TE-Aktivität in MV- und HV-Stationen
  • Großes Farb-Touchdisplay für einfachste Bedienung
  • Zwei Kanäle für direkten Vergleich zweier Sensoren oder Phasen
  • Synchronisation mit der Netzfrequenz mittels verschiedener Sensoren für PRPD-Pattern-Erkennung

Dem Blackout keine Chance mehr

Mit dem UHF TE-Detektor erkennen Sie jetzt leicht anwendbar alle TE-Aktivitäten in MV- und HV-Stationen. Ihre Wartungs- und Service-Teams erhalten jetzt ein effizientes Messinstrument, mit dem sie sich sehr effizient über den Zustand ihrer Anlagen machen können. Ein Totalausfall Ihrer Anlage, dem sogenannten Blackout - geben Sie kaum noch eine Chance.

Die UHF-Messungen ermöglichen Ihnen eine hohe Bandbreite und einen sehr genaue lokale Online TE-Messung in Frequenzbereichen, die über denen der typischen Störer liegen. Sogar die Art der Teilentladung lässt sich dank der hohen Bandbreite und der PRPD-Muster eindeutig identifizieren. Sie unterscheiden exakt zwischen gefährlichen, internen Teilentladungen und harmlosen Korona- und Oberflächenentladungen!

Überwacht sowohl MV als auch HV-Stationen

Ein weiterer Vorteil dieser Technologie: Sie überwachen dank der vielen anschließbaren Sensoren sowohl MV- als auch HV-Stationen. Erstmalig vereint UHF PDD sowohl HF- als auch UHF-Messfunktionen in einem einzigen Messgerät. Dadurch diagnostizieren Sie Teilentladungen an verschiedensten Komponenten wie Endverschlüssen, Überspannungsableiter, Spannungswandlern, Isolatoren. Dagegen beurteilen Sie Mittelspannungskabel und – mit den optionalen induktiven (HFCT) und kapazitiven (TEV) Sensoren.

Sensoren und Kanäle miteinder vergleichen

Für detaillierte und präzise UHF TE-Messungen an HV-Komponenten wie Endverschlüssen steht Ihnen ein UHF TE-Koppler zur Verfügung, den Sie an Systemen mit bis zu 500 kV anwenden können. Dank der beiden Kanäle ist es Ihnen nun  möglich, zwei Phasen oder zwei unterschiedliche UHF-Sensoren miteinander zu vergleichen. Das erhöht Ihren Einsatzspielraum enorm und macht Ihren UHF-Detektor zu einem sehr wirkungsvollen und kosteneffizienten Messsystem.

Dirkekte Prüfung durch Netzsynchronität

Um genaue und zuverlässige PRPD-Muster (phasenaufgelöste Teilentladungen) zu erhalten, benötigen Sie Netzsynchronität. Diese erreichen Sie durch den serienmäßigen Netzsynchronisationssensor – oder mit Hilfe des integrierten Synchron-Sensor. Ein optionaler externer Synchron-Sensor bietet Ihnen die Möglichkeit, direkt auf die zu prüfende Phase zu gehen.

Leichte Bedienung

Das Gerät bedienen Sie entweder über eine Folientastatur oder über den großen 6-Zoll-Farb-Touchscreen. Menüs und Einstellungen sind auf optimales Minimum reduziert. Sie werden zielsicher durch den kompletten Messvorgang geführt. Die Betriebszeit des Gerätes beträgt mindestens 10 Stunden! Wenn Sie wollen, können Sie also einen kompletten Arbeitstag ohne Pause arbeiten.

Downloads