Ihren Verkäufer finden
 Kontakt
 Log in

Batteriebetriebener Gerätetester nach DIN VDE 0701-0702 und DGUV Vorschrift 3

PAT120, PAT150, PAT150R

 
  • PAT120, PAT150, PAT150R
  • PAT120, PAT150, PAT150R
  • PAT120, PAT150, PAT150R
  • PAT120, PAT150, PAT150R
  • Ihre Vorteile  
  • Downloads  
Ihre Vorteile
  • Eindeutige Anzeige für Prüfung bestanden/nicht bestanden
  • Batteriebetrieben, kein Netzanschluss erforderlich, Betrieb mit Akku möglich
  • Vordefinierte Prüfabläufe für Prüflinge SK I, SK II und Verlängerungsleitungen
  • Isolationswiderstandmessung mit 500 V und 250 V für Prüflinge mit Überspannungsableitern
  • Prüfung von 10 mA und 30 mA PRCDs (PAT150)
  • Einstellbare Grenzwerte (PAT150)
  • Messungen des Schutzleiterstroms und des Berührungsstroms in Betrieb mit Netzspannung (PAT150)

Mit Netzbetrieb für die Differenzstrommessung

PAT150 von Megger ist einer von wenigen handlichen und batteriebetriebenen Gerätetester, mit dem Sie alle Gerätearten nach DIN VDE 0701-0702 und  DGUV Vorschrift 3 prüfen können. Also auch Prüflinge mit elektronischen Netzschaltern wie zum Beispiel Computer. Das dazu notwendige Differenzstrommessverfahren ist eingebaut. Der PAT150 wird dazu einfach an das Netz angeschlossen. Das extrem schlag- und stoßfeste Gehäuse ist jedoch insbesondere für den  netzunabhängigen Betrieb an extremen Einsatzorten konstruiert.

Nach dem Anlegen der Netzspannung wird anstatt der Ersatz-Ableitstrommessung automatisch die Messung des Schutzleiterstroms nach dem Differenzstrommessverfahren oder  auch des Berührungsstroms nach dem direkten Messverfahren durchgeführt.

Hart aber Fair - im Prüfalltag nach DIN VDE 0701-0702 und DGUV Vorschrift 3

PAT150 ist ideal für Elektrohandwerker im rauen Prüfalltag; die gelegentlich kleinere Prüfaufträge nach DIN VDE 0701-0702  und DGUV Vorschrift 3 in Eigendokumentation durchführen: Das gummiverstärkte Gehäuse und das schlag- und kratzfestes Display aus Gorillaglass von Corning (Auch für Smart-Phones und Tablets im Einsatz), machen sie unvergleichlich widerstandsfähig. Die sehr stabile Abdeckung schützt das Display bei Nichtgebrauch etwa in der Werkzeugtasche und ist fest mit dem Gehäuse verbunden. Zum gebrauch wird die Abdeckung einfach zur Rückseite weggeklappt, wo sie einrastet. Deshalb kann sie nicht verloren gehen. Display und Bedienelemente bleiben auf Jahre frei von Beschädigungen. Auch die Anschlussbilder für die Prüfabläufe können dort bequem abgelesen werden.

Downloads